FÜR EINEN OPTIMALEN ABLAUF

Für die Bestellung unserer Betonpumpen benötigen wir folgende 11 Angaben:

Bitte bestellen Sie die Betonpumpen rechtzeitig und mit folgenden Angaben,
damit wir Sie auch zuverlässig bedienen können.

Wann soll die Betonage stattfinden?

Zeitpunkt des Mietbeginns (Tag, Stunde)

Welche Mastgröße wird benötigt?

Bei der Bemessung der Mastgröße bitte ca. 2 – 3 Meter zum notwendigen Sicherheitsabstand zur Baugrube dazu rechnen. (Der Mast beginnt hinter dem Führerhaus.)

Welchen Beton wollen Sie pumpen?

Betonmenge, Festigkeit und Konsistenz, Größtkorn

Wer liefert den Beton?

Gerne rufen wir den Beton für Sie ab. Somit ist
sichergestellt, dass bei eventuellen Verzögerungen
der Beton nicht auf der Baustelle warten muss.

Ist die Baustelle sicher zu erreichen?

Keine engen Straßen, kleine Brücken, geringe
Durchfahrtshöhen, Oberleitungen (Strom, Telefon)

Wird zusätzliches Material benötigt?

Rohrleitungen, Schläuche oder Rundverteiler etc

Wie lautet die Anschrift der Baustelle?

Bitte geben Sie einen Ansprechpartner vor Ort an.

Wer ist Rechnungsempfänger?

Bitte achten Sie bei den Angaben auf die vollständige Firmierung.

Um welches Bauteil handelt es sich?

Fundament, Boden, Decke, Wand oder Schalung

Mit welcher Einbauzeit rechnen Sie?

Sind es mehrere Bauabschnitte…

Besteht an Ihrem Bauwerk bei der Betonage eine Absturzgefahr?

Ist in diesem Fall eine Absturzsicherung vorhanden?

Benötigen Sie eine Besichtigung vor Ort?

Gerne vereinbaren wir nach Bestellung einen Vor-Ort-Termin, um den optimalen Ablauf mit Ihnen zu besprechen.

BAUSEITS ZU STELLEN

Für einen reibungslosen Verlauf ist folgendes zu beachten:

Bitte beachten Sie dazu auch unsere Sicherheitshinweise!

Zufahrtsweg | Aufstellungsort

Einwandfreier, tragfähiger Zufahrtsweg und gut erreichbar, freigeräumter und tragfähiger Aufstellungsort.

Freileitungen

Freileitungen auf dem Zufahrtsweg und am Aufstellungsort sind im Vorfeld abzuschalten.

Hilfskräfte

Bereitstellung erforderlicher Hilfskräfte zum Auf- und Abbau von Rohr-/ Schlauchleitungen. Andernfalls verlängert sich die Einsatzzeit entsprechend.

Wasseranschluss | Reinigung

Ein Wasseranschluss und eine Möglichkeit zum Reinigen der Pumpe / Rohrleitung sowie zur Ablagerung der Betonreste auf der Baustelle.

Zement | Behälter

Bereitstellung von ausreichend Zement und eines Behälters zur Herstellung einer Schmiermischung.

Einweisepersonal

Einweisepersonal für Fahrmischer an die Betonpumpe.

AUF DER BAUSTELLE

Voraussetzungen vom Eintreffen bis zur Abfahrt:

Bitte beachten Sie die benötigten Voraussetzungen für den gesamten Betoniervorgang.
Bitte beachten Sie dazu auch unsere Sicherheitshinweise!

Vorbereitungen für die Betonpumpe

  • Der Aufstellungsort der Betonpumpe muss gut erreichbar und freigeräumt sein.
  • Der Boden muss eben und gut verfestigt sein.
  • Das Vorhandensein von verborgenen Tunneln, Schächten, Kanälen oder ähnlichem, auf die kein starker Druck ausgeübt werden darf, ist zu prüfen.
  • Befinden sich im Bereich des Aufstellungsortes und des späteren Einsatzes der Betonpumpe Freileitungen, so sind diese im Vorfeld abzuschalten.

Eintreffen der Betonpumpe

  • Bitte den Betonpumpenmaschinisten auf den entsprechenden Aufstellungsort einweisen.
  • Unsere Maschinisten sind aufgefordert, beim Einsatz der Betonpumpen auf die Einhaltung der Vorschriften der Berufsgenossenschaft, sowie der Hersteller zu achten. Dies dient der Sicherheit aller Beteiligten.
  • Betonpumpen sind keine Kräne. Das Anheben von Gegenständen mit Betonpumpen ist strengstens verboten. Eventuell noch im Weg stehende Gegenstände können nicht von den Betonpumpen weggehoben werden.
  • Bei der Verlegung von Schläuchen oder Rohrleitungen stellen Sie bitte dem Maschinisten Personal zur Mithilfe zur Verfügung.

Der Betoniervorgang

  • Beim Betonieren mit Schlauch- oder Rohrleitungen bzw. mit Rundverteiler ist zum Anpumpen ausreichend Schlempe mit oder ohne Körnung 0/2 mm zur Verfügung zu stellen.
  • Beim Betonieren ist für eine kontinuierliche Belieferung der Betonpumpe mit Beton zu sorgen. Ansonsten besteht die Gefahr eines “Stopfers”.  Sollte es einmal zu einer längeren Verzögerung kommen, liegt es im Ermessen des Fahrers, eine Zwischenreinigung durchzuführen. Bitte dem Fahrer mitteilen, wenn bereits im Vorfeld eine längere Verzögerung bzw. ein längerer Stillstand bekannt ist. Die Beseitigung eines “Stopfers” im Nachhinein ist sehr anstrengend und zeitaufwändig.

Beendigung des Betoniervorganges

  • Nach Beendigung des Betoniervorganges stellen Sie bitte wieder Personal zur Reinigung und zum Abbau eventuell aufgebauter Schlauch- und Rohrleitungen zur Verfügung.
  • Dem Fahrer bitte einen geeigneten Waschplatz für die Betonpumpe zuweisen. Die Reinigung der Maschinen außerhalb der Baustelle ist sehr kostspielig, da in der Regel Umwege gefahren werden müssen, die Maschine nochmals aufgebaut werden muss und für uns zusätzliche Entsorgungskosten anfallen. Diese Mehrkosten müssen wir an Sie weiterberechnen.